wz

 

home

 about us

media files

gallery

archive

 contact

 

 

 

 Lubos Andrst

 

ist ein tschechischer Gitarrist, Komponist und vielseitiger

Musiker, welcher seine Inspiration vor allem aus den Stilrichtungen

Blues und Jazz nimmt. In seinen Werken sind aber auch Einflüsse aus

ethnischer und selbstverständlich auch klassischer Musik zu finden.

Lubos mußte sich in seinen Anfängen zwischen zwei Möglichkeiten

entscheiden: Entweder eigener Weg, künstlerisch unabhängig, oder weniger

riskante, wirtschaftlich interessantere Existenz in sicherer Pop-Musik.

Zum Glück für seine Zuhörer hat er sich für die erste Variante entschieden.

Auch wenn Rock- und Jazzmusik zu spielen im damaligen Totalitätssystem

nicht leicht war, ist er mehr als 35 Jahre bis heute seinem

künstlerischen Ideal treu geblieben. Während dieser Zeit hat er mit

etlichen Spitzenmusikern aus der tschechischen Jazz- und Rockszene

zusammengearbeitet, ist aber auch mit internationalen Persönlichkeiten

aufgetreten (Toto Blanke, Ignaz Retzer, Tonya Graves usw.). Seine

Gitarrenkunst ist auf 40 Alben aufgenommen worden, wo sich auch über 80

Stücke seiner Kompositionen befinden.

Zur Zeit tritt er mit seiner Blues-Band (Jazzquartett Lubos Andrst

Group) und auch mit aktueller Besetzung der neuen Framus Five auf,

genauso wie im Projekt Unplugged. Er ist Autor der Musikpublikation

Jazz-Rock-Blues, Lektor für Gitarrenseminare und Autor der Lehrsendung

im tschechischen Fernsehen "Gitarrenklinikum".

----------------------------------------------------------------------

Jan Holecek

 

wurde am 1969 in Prag geboren. Hat ab 6 Jahren

Klavierunterricht genommen, was er aber nur fünf Jahre ausgehalten hat,

weil zu dieser Zeit der Drang nach einer Tenniskarriere stärker war. Wie

viele Jugendliche hat er das erste Mal die Musik der Bands von Ende der

60er bis Hälfte der 70er Jahre entdeckt und ab dieser Zeit wurde sein

Leben dauerhaft von dieser Musik geprägt. Als Vokalist hat er erst Ende

der 80er Jahre bei der Gruppe Freeway Jam angefangen, bei der er

Musikkollegen traf, die seine Musikrichtung bevorzugten. Diese Leute

waren spezialisiert auf Blues und wurden von anderen Modetrends nicht

beeinflusst.

Ende der 90er Jahre hat er ein Angebot der Red Baron Band angenommen und

ist als Solovokalist und gelegentlich als Organist eingestiegen und hat

mit dieser Gruppe zwei Schallplatten aufgenommen. Im Jahre 2008 ist er

dann bei der Band Lubos Andrst Blues Band als Sänger und Organist

eingestiegen.

------------------------------------------------------------------------

Zdenek "Wimpy" Tichota

 

hat drei Jahre lockere Gitarrenkurse besucht und

anschließend einen neuen Lehrer bekommen, der ihm die Stilrichtung Jazz

& Fusion zugänglich gemacht hat. Seinen ersten Auftritt bestritt er

zufälligerweise mit der Bassgitarre, weil er beim Kursabschlußvorspiel

für einen erkrankten Mitschüler einspringen mußte. Seine ersten Schritte

mit Banderfahrung hat er bei der Gruppe "Nova Vize" gemacht, wo er all

dies realisieren konnte, was er bei seinem neuen Lektor gelernt hat.

Später war er Mitglied bei der rockorientierten Band "Baraccuda". Weil

er in der Bassgitarrentechnik äußerst begabt war hat er sich auf diesem

Instrument immer mehr vervollständigt. Herr Fiser hat seine Begabung

erkannt und sobald wurde mit seiner Ehefrau und Wimpy die Gruppe

"Fisergang" gegründet. In dieser Zeit hat er auch in der Band "Impuls"

gespielt, die eine Kultformation Fisers war.

Eines seiner wichtigsten Engagements war bei der Soul-Funk-Gruppe

"Yandim Band", bei der eine ganze Reihe ausgezeichneter Musiker

mitgewirkt haben. Mit Auftritten der Gruppe "Runway" ist er

zwischendurch wieder zur Gitarre zurückgekehrt. Die nächste bedeutende

Wirkungsstätte war bei der Gruppe "Lubos Andrst Acoustic Set", bei der

Wimpy diese Musiker "elektrisiert" hat. Lubos hat Wimpy auch für seine

Blues-Band engagiert. Ein Prestigeangebot ist von Jiri Stivin Company

gekommen, auch nicht weniger wichtig waren Anstellungen bei der Bands

"Hot Line" und "Framus 5".

----------------------------------------------------------------------

Pavel Razim

 

ist Ende der 60er Jahre in Westböhmen geboren.Mit 7 Jahren

hat mit Akkordeonunterricht in Musikschule angefangen. Mit 11 Jahren

erlernte er Bassgitarre und ein Jahr später hat er sich definitiv für

Schlagzeug entschieden. Dank enormer Geduld seines Lehrers konnte er

schon nach einem Jahr in einer Schulkapelle und in einem Blasorchester

spielen.

1984 wurde er auf dem Militärkonservatorium aufgenommen. Nach dem Abitur

stieg er bei Militärorchester in Prag ein. Trotz durchgehender Tourneen

mit dem Blasorchester hat er noch zu dieser Zeit am Prager

Jazzkonservatorium studiert, was er 1995 absolviert hat.

Das Genrekarrussel dreht sich ab 1995, wo er Engagement in "Yo-Yo Band"

annimmt und gleichzeitig mit einem Jazz-Quartet auftritt. Nachher sind

weitere Angebote gekommen und er ist de facto permanent auf Tournee.

Pavel hat die Ehre, mit zahlreichen einheimischen Topmusikern und

Solisten zu spielen. Seit 2009 begleitet er die deutsche Organistin

Barbara Dennerlein auf ihren Konzerten in Tschechischer Republik und

Deutschland.

Weil sein Drang nach Weiterbildung unstillbar ist, nimmt er seit 1994

bis heute Privatunterricht bei Professor Vesely.

Seine pädagogische Tätigkeit ist nicht ohne Bedeutung. Seit 1993

unterrichtet er in der privaten Musikschule "Come To Jam" und 1998 nimmt

er ein Angebot der Prager Konservetoriums an, wo er zur Zeit der Leiter

der Schlaginstrumenten-Abteilung ist.